ZDF-Doku über die Chronologie der Lügen-Propaganda, die dem Irak-Krieg voraus ging

Beachte die Parallelen zur Syrien-Propaganda! Auch jetzt wollen die Amis es uns GLAUBEN lassen, Assad würde Kampfgas verwenden und begründen dies mit Informationen von absolut unglaubwürdiggen Quellen (“gemäßigte Rebellen” oder “Oppositionelle” im Exil). Der einzige Unterschied zum Irak-Krieg ist nur, dass in Syrien nicht nur die lokale Bevölkerung die Folgen eines Angriffes zu trage hätte, sondern die ganze Welt angesichts des militärischen Potenzials der gegenüberstehende Konfliktparteien (Russland, Iran und neuerdings auch China vs. USA + willige Marionetten).

Bezeichnend ist auch wie kleinlaut deutsche Politiker sind, wenn es um Reaktion auf das Vorgehen der USA geht – Joschka Fischer z.B.: USA würden einen “riesen Fehler” machen, wenn sie in Irak einmarschieren. LOL, VÖLKERRECHTSBRUCH heißt das und nicht “Fehler”!

Folgten da Sanktionen? Nix da. Aber gut, immerhin haben sich die Deutschen (und Franzosen) da raus gehalten. Stellt sich nur die Frage aus welchem Grund – aus einem moralischen oder taktischen? War denen vielleicht einfach nur ein Krieg zwecks Sicherung von Öl-Ressourcen und der Transportwege für die USA, nicht so lukrativ, wie die Zerbombung eines dem “Vierten Reich” (=EU) oppositionellen Regimes (Jugoslawien)?

Gib deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.