Trumps gefährlicher Bluff in Syrien

Trump will mit der Aktion offensichtlich vor allem nach Innen Stärke demonstrieren und gibt dem von allen Seiten auf ihn einwirkenden Druck nach. Ich bezweifele, dass diesem Angriff weitere in naher Zukunft folgen werden. Ich denke, die militärische Reaktion Russlands wird adäquat sein (Verstärkung der syrischen Luft-Abwehr?). Es ist jedoch nicht klar, was die Russen machen werden, wenn die Amis tatsächlich Bodentruppen hin schicken oder die Angriffe auf die syrische Armee ausweiten bzw. fortsetzten. Die Rhetorik seitens Kreml ist auf der einen Seite, den Umständen entsprechend, viel zu mild. Doch war sie es auch vor der Annexion der Krim und auch vor dem Entsenden der russischen Armee nach Syrien. Hier weitere Gedanken hierzu von Bloomberg:
https://www.bloomberg.com/view/articles/2017-04-07/trump-s-squeezes-putin-in-syria-that-s-risky

Weitere interessante Meldungen:
Das Abkommen nach dem die USA Russland zwei Stunden vor dem Angriff auf Syrien über denselbigen informierten, ist nun seitens Russland als eine Reaktion auf den Angriff aufgekündigt. D.h. damit sind rein theoretisch auch Abschüsse jeglicher US-Raketen und -Flugzeuge durch Russland möglich.

https://www.rt.com/news/383837-russia-syria-flight-safety/
https://www.nytimes.com/…/russia-iran-us-strikes-syria.html…

Putins Pressesprecher, Peskow, bezeichnet den Angriff als einen Akt der Aggression gegen einen Verbündeten Russlands. Bisher wurde auf offizieller Ebene seitens Russlands immer gemieden diese Kategorisierung (Verbündeter) zu verwenden.
https://life.ru/…/pieskov_moskva_vosprinimaiet_udar_ssha_po…

US-Außenminister, Tillerson: Es sollen keine weitere Angriffe folgen:

Gib deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.