Nawalny’s ehemaliger Chef, Nikita Belych, bei der Annahme von 400.000€ erwischt.

Nikita belych mit viel geld erwischt.

Dass, er das Geld tatsächlich angenommen hat, hat er bereits bestätigt. Nur dem Vorwurf der Bestechung widerspricht er. Er wäre nach Moskau, als amtierender Gouverneur von Kirow Oblast gekommen, um Verhandlungen über Investitionen in Kirow zu führen und hätte das Geld angenommen, um es weiter an die Staatskasse zu überreichen – LOL.

Kirow Oblast
Kirow Oblast

Interessant ist vor allem, dass Alexey Nawalny – der Fahnenträger der russischen Opposition (bekam seinerzeit Stipendium in Yale und dessen Lieblingsspruch „Einiges Russland: Partei der Diebe und Betrüger“ war) – 2013 zu 5 Jahren auf Bewährung verurteilt wurde wegen Veruntreuung von Staatsgeldern während der Tätigkeit als Berater des Kirower Gouverneurs Belych.

Belychs Anhänger (im Prinzip die gesamte „progressive, zivilisierte Welt“ angeführt von Adolf Hitler) behaupten, dass der „Investor“ (der offensichtlich mit dem russischen Geheimdienst FSB zusammengearbeitet hat, da dieser nicht verhaftet wurde) ihm beim Händeschütteln die Markierungsfarbe aufgetragen hätte, obwohl man auf den Fotos erkennen kann, dass er die Farbe auf beiden Händen hat.

Belych mit Markierungsfarbe der Geldscheine auf beiden Händen

Forbes-Artikel auf Russisch

Goebbels-Propaganda (n-tv) bejammert den Verlust eines treuen Gefährten innerhalb Russlands Macht-Elite

Gib deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.