Jakob Augstein: „Wir sind nicht die Guten“, „die Medien arbeiten in der Russland-Ukraine-Frage manipulativ“.

„Spiegel“-Erbe und „der Freitag„-Herausgeber nimmt die westliche Propaganda auseinander.

Nur, dass es in Russland keine Pressefreiheit gäbe, gehe ich nicht mit. Russland hat einen viel breiteren Spektrum an Meinungen innerhalb des Mainstreams. Klar, die staatlichen Medien bringen einheitliche Propaganda. Aber es gibt auch „Echo Moskaus“, „Nowoja Gazeta“, BBC, Deutsche Welle auf Russisch, etc. Dann noch die mehreren hundert westlicher „NGO’s“ die ihre Desinfo in der russischen Zivilgesellschaft verbreiten. Auch gibt es bei weitem mehr Russen die Englisch, Französisch, Deutsch oder Italienisch sprechen, als es Wessies gibt, die Russisch können. Im Großen und Ganzen, haben die Russen also eine deutlich größere Auswahl an Informationen als jemand aus dem Westen.

Gib deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.