Erdogan vs Böhmermann – was für Pressefreiheit?

erdogan vs boehmermann

Auch wenn ich kein Fan von Erdogan bin und ich das Gedicht irgendwo lustig fand, so war das dennoch eine grobe auch wenn geschickt formulierte Beleidigung und wenn Böhmermann bzw. die Macher der Show zumindest nicht zu einer fetten Geldstrafe verurteilt werden, dann ist das wieder ein weiterer Fall der Anwendung von Doppelstandards durch den Westen. Sollte jedoch Erdogans immer geringer werdender geopolitischer Einfluss soweit reichen um eine Verurteilung Böhmermanns herbeizuführen, so wäre das nur rechtens.

Soll doch mal jemand einem deutschen Beamten so ein Gedicht über Polizei oder das Finanzamt vorlesen. Will ich mal sehen, wer diese Satire dann noch versteht und ganz schnell ist man dann bei drei- bis vierstelligen Geldstrafen.

Und was für eine Pressefreiheit?! Worin besteht sie? Darin Moslems und generell gläubige Menschen sowie Staatsoberhäupter von Staaten die nicht zu der „Achse der Guten“ gehören zu erniedrigen und zu beleidigen? Hätte Böhmermann doch so’n Witz über die Homos oder Israel gemacht, da wäre er aber janz schnell weg vom Fenster. Diese angebliche Pressefreiheit ist also nichts weiter als ignorante Arroganz der Massenmedienvertreter sowie lediglich ein Instrument des Neokolonialismus und der Massenkontrolle.

Was schlimmer sein dürfte, als der angebliche Angriff auf die nicht existierende Pressefreiheit, sollte Böhmenmann tatsächlich verurteilt werden, ist der voraussichtliche Zuwachs der AfD-Anhängerschaft. Die Angst vorm Abkacken der SPD und der CDU bei den Bundestagswahlen, wird daher, denke ich, dazu führen dass das Verfahren eingestellt wird oder zumindest das Urteil erst nach den Bundestagswahlen verkündet wird.

Gib deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.